TJX – aussichtsreicher Fast-Dividenden-Aristokrat

TJX companies

Disclaimer: Dies ist keine Anlageberatung. Alle Inhalte dienen lediglich Bildungs- und Unterhaltungszwecken. Bitte führt vor jeder Kauf- und Verkaufsentscheidung Eure eigenen Analysen durch oder besprecht Euch mit Eurem Anlageberater.

TJX Companies ist eine amerikanische Einzelhandelskette im Bereich vergünstigter Bekleidungs- und Haushaltswaren. In Deutschland sind sie vor allem über ihre „T.K.Maxx“ Läden bekannt.

Dividende & Dividendenwachstum

Beim Dividendenwachstum kommt TJX mit 22 Jahren durchgängigen Dividendensteigerungen langsam in den Bereich der Dividendenaristokraten, d.h. Steigerungen über mehr als 25 Jahre.

Dividende pro Aktie

Die Steigerungsrate liegt in den letzten Jahren im Bereich 22% und war bis zuletzt ziemlich konstant in diesem Bereich. Die letzte Steigerung betrug jedoch „nur“ 18% auf 23c je Aktie.

Die aktuelle Dividendenrendite für die kommenden 12 Monate liegt damit bei etwa 1,8%.

Der historische Durchschnitt liegt für die letzten 5 Jahre bei 1,44% und die letzten 10 Jahre bei 1,31%. Damit haben wir im Bereich Dividendenrendite eine aktuelle Unterbewertung von 22% (5 J.) und 34% (10 J.)

Dividendenrendite

Nimmt man die durchschnittligen 22% Wachstum als Grundlage erhält man eine „Yield on cost“ von sagenhaften 13% in 10 Jahren. D.h. in 10 Jahren wäre die Dividende so groß, dass man pro Jahr 13% des heute investierten Kapitals bekommen würde.

Dies wäre eine ver-7-fachung der Dividende. Man kann sich vorstellen, dass sich der Kurs der Aktie ceteris paribus ebenfalls um mindestens diese Größenordnung verteuern sollte.

Aktienrückkäufe

Die Firma kaufte zuletzt konstant 2,5% bis 3% der eigenen Aktien pro Jahr zurück. 2011/12 waren es sogar fast jeweils 5%. Zuletzt ist ein leichter Rückgang eher in Richtung 2,5% zu verzeichnen.

Aktienrückkäufe

Umsatz

Auch der Umsatz pro Aktie läuft wie am Schnürchen nach oben und das mit einer atemberaubenden Konstanz. Das Wachstum betrug zuletzt 11,5% p.a. und auch die Jahre davor waren wir im Bereich zwischen 10% und 11%.

Während viele Firmen zuletzt im ersten Quartal bzw. Halbjahr 2019 rückläufige Umsätze zu verzeichnen hatten, scheint dies bei TJX nicht der Fall zu sein und wir sehen weiteres Wachstum.

Umsatz pro Aktie

Das Kurs Umsatz Verhältnis (KUV) betrug im Schnitt über die letzten 10 Jahre 1,3 und über die letzten 5 Jahre 1,5. Aktuell liegen wir bei 1,7. Mit einem Wachstum von 11% wären wir also in 12 Monaten bei gleichbleibendem Kurs bei 1,53 und damit beim Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre.

Am Verlauf des KUV sieht man, dass wir uns aktuell in einem leicht erhöhten Bereich befinden, der jedoch nicht als „extrem“ eingestuft werden kann. Dennoch ist zu sehen, dass bei wirtschaftlicher Eintrübung das KUV durchaus auf deutlich unter 1 gedrückt werden kann. Im Krisenfall hätte man hier also Verluste in der Größenordnung von 30 bis 50% zu erwarten.

Kurs Umsatz Verhältnis

Quelle: https://www.macrotrends.net/stocks/charts/TJX/tjx/price-sales

Gewinne

Die Gewinne pro Aktie können in ihrer Konstanz nicht ganz mit dem Umsatz mithalten, dennoch sehen wir hier durchgehende jährliche Steigerungen über die letzten 10 Jahre und darüber hinaus.

Gewinn je Aktie

Die Steigerungen schwanken dabei zuletzt zwischen 5 und 20% und sollten daher für Extrapolationen konservativ im Bereich von 12% angesiedelt werden.

Das Kurs Gewinn Verhältnis (KGV) liegt im Durschnitt der letzten 10 Jahre bei 18 und der letzten 5 Jahre bei etwas über 20. Mit aktuell 21,7 sehen wir wie schon beim Umsatz eine ganz leichte Überbewertung, die sich bei gleichbleibendem Preis und angenommenen 12% Gewinnwachstum aber auf eine neutrale 19,4 entwickelt.

Kurs Gewinn Verhältnis

In Krisenjahren müssen wir mit Bewertungen unter 15 rechnen, wodurch sich c.p. eine Downside von etwa 25% ergibt.

Chart

Mit ganz viel Fantasie kann man in den lograrithmischen Chart von TJX ein Band zeichnen welches uns mögliche Preisentwicklungen in den kommenden 12 Monaten und darüber hinaus anzeigt.

TJX Preis Chart

Aktuell befindet sich der Kurs demnach in der „neutralen Zone“ dieses Bandes. In 12 Monaten, Mitte August 2020 sehen wir die untere Kante bei $46, die obere Kante bei $80 und die neutrale Linie bei $60.

Aktuell liegt der Kurs bei $52. Damit ergibt sich eine Downside von 12%, eine Upside im positivsten Fall von 54% und eine neutrale Upside von 15%.

Interessant ist hier, dass die neutralen 15% im Bereich der Wachstumsraten von Umsatz und Gewinn liegen, welche ja beide bezüglich ihrer Kurs-Ratios im relativ neutralen Bereich zu finden waren.

Fazit

Wie schon bei Ross Stores zeigt die Dividendenwachstumsanalyse ein sehr positives Bild mit potentiellen Kurszielen nördlich von 20%. Nimmt man das durchschnittliche Wachstum von 22% und den Abbau der Unterbewertung auf 5-Jahres-Sicht von ebenfalls 22% so kämen wir zu einem positiven Szenario von 44% Kurssteigerung.

KGV und KUV befinden sich im leicht überbewerteten Bereich. Die Werte über die vergangenen 5 Jahre sind jedoch relativ konstant, so dass das positive Szenario hier sehr nahe am neutralen Szenario liegt und damit im Bereich der Wachstumszahlen beider Bereiche also um die 11 bis 12%. Die Downside in diesem Bereich bewegt sich in extremeren Szenarien zwischen 25% und 50%.

Alles in allem halte ich TJX aktuell für sehr aussichtsreich, auch wenn die Risiken wie immer nicht außer Acht gelassen werden sollten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.